CBD Öl gegen Angst einnehmen: Hilft das?

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on twitter
Grüne-Cannabisblätter-mit-CBD-Öl-auf-weißem-Hintergrund-hilft-gegen-Angst

CBD Öl ist momentan ein Mittel, was immer mehr Leute für sich entdecken. Vor allem im Zusammenhang mit Angst und Stress -beides alltägliche Probleme, die momentan in unserer Gesellschaft zuzunehmen scheinen. Um genau zu sein sind Angststörungen die häufigste psychische Erkrankung noch vor Depressionen! Zeit also, Angst etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und zu verstehen, was wir tun können. Kann CBD Öl hier seine Versprechungen halten und gegen Angst helfen?

Was ist CBD genau?

Um das Wichtigste zuerst zu beantworten: CBD ist ein Phytocannabinoid und nur einer von vielen Inhaltsstoffe der Cannabispflanze -wir alle verbinden THC wohl mit Cannabis. Dabei wirkt CBD (im Gegensatz zu THC) nicht psychoaktiv oder berauschend. Den bekannten “high” effekt erzielt man wirklich nur mit THC.

Hanf kann sehr viel mehr! Es ist tatsächlich ein Rohstoff den man zur Produktion von Papier, Kunststoff, Textilien und Medizin verwenden kann.

Als Medizin enthält Hanf Cannabichromen und Cannabigerol welche natürliche Schmerzmittel sind. Cannabinoide (wozu CBD zählt) fangen freie Radikale und haben so zellschützende Eigenschaften [1].

Wusstest du, dass unser Körper sogar selbst geringe Mengen an Cannabinoiden produziert? CBD ist also äußerst nützlich und wird von unserem Körper über das sogenannte Endocannabinoid System aufgenommen. Im Endocannabinoid-System werden unsere Gefühlslage “reguliert” und deckt unseren gesamten Körper ab. Dort können Cannabinoide an bestimmte Rezeptoren andocken um so ihre “Informationen” weiterzugeben.

  • CBD kann zu einer schmerzhemmenden Wirkung beitragen [2].
  • CBD harmonisiert Neurotransmitter-Ausschüttung (Noradrenalin und Adrenalin) [3]. Diese werden bei Stressreaktionen vermehrt ausgeschüttet. Bei Stress kann CBD also potenziell eine beruhigende Wirkung auf den gesamten Körper haben. 
  • CBD hat eine entzündungshemmende Wirkung. [4]

CBD Öl gegen Angstzustände

Einer von 13 Menschen in der Welt leidet an einer Angststörung (WHO), was Angst somit eine der häufigsten Probleme in unserem Alltag macht. Wir alle haben Angst, nur uns dies einzugestehen oder dies zuzugeben ist oft nicht drin. Wir glauben wir werden als “schwach” empfunden. Angststörungen sind aber nunmal die häufigste psychische Erkrankung überhaupt – rund 264 Millionen Menschen haben damit zu kämpfen (diese zahl ist noch höher, als die von Menschen mit Depressionen) [6].

Angstzustände können häufig durch eine Dauerstressbelastung ausgelöst werden und dies scheint ein ständig wachsendes Problem unserer Gesellschaft zu sein.

Symptome von ernsthaftem Stress fangen häufig mit Schlafstörungen, Selbstzweifel, Nervosität an bis diese dann irgendwann zu echten Angststörungen und Depressionen führen können. Es können sogar Phobien gegenüber alltäglichen Situationen auftreten. Eine generalisierte Angststörungen tritt oft im Zusammenhang mit Depressionen auf. Wenn man so weit ist, dass man gar Antidepressiva nimmt, können auch diese unsere Lebensqualität stark beeinflussen. Denn Antidepressiva auf Dauer haben langfristig Nebenwirkungen wie Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Übelkeit, sexuelle Funktionsstörungen….

Kann CBD Öl also hier präventiv gegen Angst helfen oder auch schon bei einer diagnostizierten Angststörung helfen?

CBD hat in mehreren Studien vielversprechende Ergebnisse gezeigt. Vor allem bei generalisierten Angststörungen (bist du ständig besorgt und angespannt und hast dazu Herzklopfen Schweißausbrüche?), Sozialen Angststörungen (vor allem Angst Erwartungen von anderen nicht erfüllen zu können) und bei PTBS (als Folge von schweren Traumatischen Ereignissen, wie Naturkatastrophen, Gewalterfahrungen, Krieg, oder der Diagnose einer lebensbedrohlichen Krankheit).

  1. Bei einer Generalisierten Angststörung kann CBD effektiv eingesetzt werden, um empfundene Angst zu reduzieren [7]. Frauen sind doppelt so oft von solch einer Angst betroffen. Man spricht von einer Angststörung, wenn wir über mind 6 Monate hinweg unter ständigen Angstgefühlen leiden, die nicht auf bestimmte Bedingungen zurückzuführen sind. Dazu erlebt man Körperliche Symptome wie Konzentrationsstörungen, ständige Anspannung, Schweißausbrüche, Muskelverspannung, Schlafstörung,…
  1. In einer Studie an 37 Japanischen Schülern (18-19 Jahre) mit Sozialer Phobie zeigte sich, dass CBD (300mg Dosis) eine deutliche Besserung von Angstzuständen über den Studienzeitraum von 4 Wochen führen konnte [8]. Soziale Phobie erleben mehr Menschen, als wir vllt denken in gewissem ausmaß – im Endeffekt die Angst sich vor anderen zu Blamieren gekennzeichnet von Schwitzen, Zittern, Erröten, Atemnot, Herzrasen, Übelkeit, bis hin zur Panikattacke. 
  1. In Studien mit Nagern wurde gezeigt, dass CBD Abhilfe schaffen kann, bei Konditionen wie PTBS (als Folge von nicht verarbeiteten traumatischen Lebensergeignissen). Circa 10% der Menschen werden einmal von PTBS betroffen sein, was einen enormen Sozialen und auch ökonomischen Effekt auf unsere Gesellschaft hat! [9] 

Mich haben die bisherigen Ergebnisse überzeugt und ich habe CBD Öl für mich entdeckt, um dies aktiv gegen meinen Stress einzusetzen. Ich bin von meinen Ergebnissen besonders zum Einschlafen einfach nur begeistert! Wir alle haben mit Druck und Alltagsstress zu kämpfen. Ich glaube fest, dass CBD Öl gegen Angst und Stress für jedermann geeignet ist auch ohne diagnostizierte Angststörung.

Gesundheitliche Vorteile von CBD

Nun, da wir wissen, dass CBD nicht high macht und bei Angst und Stress ein Helfer sein kann hier ein kurzer Überblick, über mögliche Vorteile CBD einzunehmen!

  • CBD wirkt Antibakteriell [10]
  • Kann zum Blutdruck senken helfen [11]
  • Lindert Erbrechen und Übelkeit [12]
  • In der Krebstherapie kann es unterstützend wirken: Hemmt Zellwachstum in manchen Tumoren und Krebszellen [13]
  • Stimuliert Knochenwachstum [14]
  • Stärkt das Immunsystem [15]
  • Und soll sogar bei Schuppenflechte helfen [16]
  • Mit seinem Durchblutungsfördernden Effekt kann CBD Muskelentspannend und -entkrampfend wirken
  • Stabilisierung des Blutzuckerspiegels [17]

In welcher Form sollte man CBD nehmen?

Nun,es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an CBD Präparaten angefangen von Tees, bis hin zu Ölen, Kapseln oder sogar Kosmetika. 

Ich habe mich bisher auf CBD Öl konzentriert: CBD Öl ist meist ein gewonnenes CBD Extrakt in einer Öl Basis von Kokosnussöl oder Hanfsamenöl gemischt. Mit einer Pipette kannst du die richtige Dosis für dich regulieren. So kann Cannabinoid schnell in den Blutkreislauf gelangen. Du kannst dich schon nach 10 min entspannter fühlen (es kann bis zu 3 Std anhalten).

Wichtig bei jeglichem Produkt zu beachten ist, dass es frei von synthetischen Inhaltsstoffen, Pestiziden & Schwermetallen ist. Ich achte bei der Herkunft immer auf einen Anbau aus biologischer EU-Landwirtschaft.

Wenn du einen neutralen Geschmack bevorzugst, dann solltest du darauf achten, dass du dir ein Vollspektrum CBD Öl besorgst, wo jegliches THC herausgefiltert wurde.

Um einen vollen Entourage Effekt (quasi einen Synergie Effekt zwischen den Pflanzenstoffen) zu erzielen ist ein “Vollspektrum” CBD Öl zu empfehlen.

Der Herstellungsaufwand ist noch recht hoch daher hat gute Qualität auch seinen Preis. Du kannst CBD Öl mit 5%, 10%, 15%, oder sogar 20% wählen. Je höher der Prozentanteil desto weniger Tropfen auf einmal reichen aus für den gewünschten Effekt. Ich würde empfehlen mit einem 10% Öl zu starten.

Was ist die richtige Dosierung von CBD Öl gegen Angst?

Es gibt keine universelle Dosis, die auf Studien basiert empfohlen werden kann. Die Dosierung von CBD Öl sollte man also am besten selber testen denn jeder reagiert individuell stark/schnell. Je nachdem, ob du CBD zum Einschlafen oder bei Angstattacken nutzt, mag auch hier die Dosis stark variieren. Eine “kleine Tagesdosis” wäre etwa 20 mg CBD. In Studien wo man spezifisch soziale Phobie therapierte gab man den Probanden 300 mg über einen Zeitraum von 4 Wochen, was definitiv als eine hohe Tagesdosis verstanden werden kann. 

Ich würde mich an die empfohlene Menge des Produktes halten und dann bei Bedarf erhöhen. Zum Start kannst du mit der kleinsten empfohlenen Dosis starten (z.B. 1 Tropfen CBD Öl unter die Zunge tropfen wenn du ein 20% CBD Öl wählst) und dann individuell schauen wie du dich fühlst. Die Dosis hängt wie bei allen Medikamenten und Supplementen schließlich von unserem Gewicht, Stoffwechsel und der stärke der Symptome ab.

Quellen

[1] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31318364/
[2] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11606325/
[3] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10920191/
[4] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22850623/
[5] Pleyer I., et al. (2019). Cannabidiol: Ein natürliches Heilmittel des Hanfs. Wien: Verlagshaus der Ärzte
[6] https://apps.who.int/iris/bitstream/handle/10665/254610/WHO-MSD-MER-2017.2-eng.pdf;jsessionid=6878AC24B716A51FEA39C2BC61AD5C18?sequence=1
[7]https://archives.drugabuse.gov/testimonies/2015/biology-potential-therapeutic-effects-cannabidiol
[8] https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyg.2019.02466/full
[9] https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fnins.2018.00502/full
[10] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/1085130/
[11] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5470879/
[12] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21175589/
[13] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6387667/
[14] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25801536/
[15] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK425755/
[16] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3005548/
[17] Leinow, Leonard & Birnbaum, Juliana: Heilen mit CBD. Rive, München 2019

Share
Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on twitter

Alle neuen Biohacking Tipps direkt in dein Postfach

Wenn du dir die Zeit sparen willst die neuesten Erkenntnisse und Tipps nicht selber zu recherchieren, dann melde dich jetzt kostenfrei an

- Kostenlos Herunterladen -

Hormonchaos auf natürliche Weise in Balance bringen?

Dieser kostenlose Ernährungsplan verhilft dir die Ursache deiner Symptome zu verstehen und bringt dir bei, wie du deinem Körper helfen kannst deine Hormone wieder ins Gleichgewicht zu bringen. (Du schaffst das, ich glaub an dich!)

- Kostenlos Herunterladen -

Natürlich strahlende Haut ohne teure Beauty Produkte?

Dieser kostenlose Ernährungsplan verhilft dir die Ursache deiner Symptome zu verstehen und bringt dir bei, wie du deine Haut mit Nahrung langfristig heilen kannst. (Nein, du musst kein Ernährungsfreak oder Hungermodel sein. Es ist ganz einfach)

Wir nutzen Cookies um deine Erfahrung zu verbessern.